Release BRIDGE 7 

Der Release von BRIDGE 7 steht vor der Tür! Ab August 2018 ist die neue Version der E2E BRIDGE verfügbar. Neben zu buchbaren Komponenten wie einem eigenen API-Management, bietet sie neuen Funktionen wie u.a. den Support von OData.  Darüber hinaus erscheint die neue BRIDGE auch in einem überarbeiteten Design. Zudem gibt es einige weitere operative und technische Änderungen, die im Laufe dieser Übersichtsseite detaillierter beschrieben werden.

BRIDGE 7 in neuem Design

Inhaltsverzeichnis

Main Features

  • API Management
  • E2E Process Dashboard

Neue Adapter

  • OData Support
  • EDI

Continuous Delivery mit E2E BRIDGE

Operative Verbesserungen

  • Windows Server 2016
  • Neues BRIDGE Design
  • Verbesserte Suche in Log Files
  • Konfigurierbare Service Port Nummern

Technische Änderungen

Neue Features für Modellierer

Main Features

API-Management

Das API-Management von E2E bietet ein Maximum an Kontrolle für die Administration und Optimierung Ihrer APIs. So ist es Ihnen möglich verschiedene Zugriffslevels für die Benutzung und Administration von APIs, Services und Clients festzulegen. Darüber hinaus können Sie die Veröffentlichung von Contracts in Echtzeit flexibel kontrollieren.

Die API-Management Lösung der E2E BRIDGE 7 benutzt drei Komponenten, die durch verschiedene Hosts eingesetzt werden können, um ein Maximum an Performance und Stabilität zu erreichen:

  • BRIDGE GATEWAY Server setzt alle Richtlinien bereits während der Laufzeit um. Eclipse Vert.x sorgt hierbei für ein Maximum an Performanz bei einem gleichzeitig sehr geringen Ressourcenverbrauch.
  • BRIDGE GATEWAY Manager verwaltet einen oder mehrere BRIDGE GATEWAYS.
  • BRIDGE Auth Server kümmert sich um die Authentifizierung von Service Entwicklern und Service Nutzern .
API Management mit BRIDGE 7

E2E Process Dashboards

Die E2E Process Dashboards wurden vollständig neugestaltet. Das neue Process Analytics Dashboard erlaubt eine intuitive Erstellung von Analysen, die für einen signifikanten Anstieg der Performanz sorgen.

Neue Adapter

EDI

Der EDI-Adapter unterstützt nun auch die Formate OFTP2 und AS2:

  • OFTP2 ist eine Spezifikation für den sicheren Transfer von Geschäftsdokumenten über das Internet
  • AS2 ist eine Spezifikation, die festlegt wie Daten sicher und zuverlässig über das Internet transportiert werden

Darüber hinaus gibt es vorgefertigte Service-Templates inklusive Benutzerschnittstelle für die Konfiguration von Transport-Kanälen und Kommunkationspartnern.

ODATA Support

Die E2E BRIDGE unterstützt nun auch OData für das Einreihen und Updaten von Datenbanken, die auf REST basieren. Das Protokoll erlaubt, dass Web Clients Datenbank Ressourcen über simple HTTP Nachrichten abrufen, veröffentlichen und bearbeiten können.

Die Benutzung von OData ermöglicht eine einfache Integration von SAP NetWeaver Gateway, Microsoft Dynamics NAV, Microsoft Office 365, Microsoft Sharepoint und mehr.

Continuous Delivery mit E2E BRIDGE

Header E2E BRIDGE 7
  • Basierend auf einem unkomplizierten und wiederholbaren Prozess, beschleunigt der Continiuous Delivery Ansatz das Bauen, Testen und Veröffentlichen von Software. Sie können das Bauen, Verteilen und das Testen von Prozessen mithilfe des Automation Tools in Kombination mit dem E2E Command Line Tool automatisieren.
  • Für Automatisierungszwecke kann auf alle BRIDGE Funktionen über ein REST Interface zugegriffen werden.

Operative Verbesserungen

Windows Server 2016

  • Windows Server 2016 wird nun offiziell als Betriebssystem für die E2E BRIDGE unterstützt

New BRIDGE Design

  • Wir haben unser User Interface neugestaltet, um Ihnen eine noch bessere User Experience zu bieten
BRIDGE 7 in neuem Design

Verbesserte Suche in Log Files

  • Der Logging Tab der xUML und Node.js Services wurde komplett überholt. Sie können nun reguläre Expressions nutzen, um die Logs und alle existierenden Logfiles des Services zu durchsuchen.
Logging Tab in BRIDGE 7

Konfigurierbare Service Port Nummern

  • Front-End Service Port Nummern können nun frei über E2E BRIDGE konfiguriert werden
Port Konfigurierung mit BRIDGE 7

Technische Änderungen

Wir haben zugrundeliegende Software auf einen neuen Versionsstand gebracht:

  • Node.js Version 8 (Carbon) wurde aufgespielt
  • JRE Update 8u153 wurde aktualisiert
  • Proxy wurde auf Apache httpd Version 2.4 aktualisiert

Neue Features für Modellierer

Viele neue Features, Verbesserungen und Bugfixes wurden für den E2E BUILDER, den E2E ANALYZER und die E2E BRIDGE implementiert. Diese sollen Ihren Entwicklern helfen bessere Services zu erstellen:

  • Zusätzliche BRIDGE API Funktionen: delete service, export xUML service, deploy service, get/put global setting variables, get/delete service sessions, kill service
  • REST, HTTP und SOAP Services unterstützen nun IPv6
  • REST Adapter unterstützt nun Media Type Parameter
  • SQL Adapter Requests können nun abgebrochen werden
  • Verbesserte BPMN Root State Machine mit komplexerem Fehler- und Wiederholungshandling
  • File System Adapter und Flat File Adapter ermöglichen nun das Festlegen eines statischen Root-Pfades in Kombination mit einem dynamischen Dateinamen
  • Der Analyzer erlaubt nun eine Test Suite über die Command Line zu starten
BPMN State Machine Grafik in BRIDGE 7