Transaktionssicherheit

Sicherheit auch in Ausnahmesituationen

Bei Integrationslösungen muss sichergestellt werden, dass Daten garantiert ankommen und nicht verlorengehen, selbst im Falle eines Stromausfalls. Bei E2E BRIDGE wird die Ablauflogik solch kritischer Transaktionen in UML State Machines abgebildet, deren interner Zustand bei jeder Zustandsänderung persistiert (abgespeichert) wird. Zusätzlich kann ein „History“ State die gesamte Historie der Zustandsänderungen persistieren, der im Fehlerfall über ein Retry-Signal wieder angesprungen werden kann und die Verarbeitung an der Stelle wieder aufnimmt, an der zuvor der Fehler aufgetreten ist.

So lässt sich mit wenig Modellierungsaufwand eine extrem fehlertolerante Integrationslösung bauen.

BPMN

Eins der interessantesten Features der E2E-Bridge Technologie ist die Verwendung von BPMN, um solche State Machines im gemeinsamen Gespräch zwischen Business, IT und weiteren Stakeholdern zu entwickeln. Auf Knopfdruck können diese BPMN-Modelle in ausführbare State Machines konvertiert werden.

Weitere Beiträge zum Thema Trusted Technology:

xUML Micro Services

Die technologischen Herzstücke jeder E2E Integrationslösung. Voneinander unabhängige Services in eigenständigen Betriebssystem-Prozessen, basierend auf BPMN und UML Modellen.

> mehr

Security Interceptor

Modellierte Sicherheit und forensische Analyse durch modellbasierte Integration in beliebige IAM Systeme.

> mehr

Erfahren Sie mehr über die Stärken von E2E BRIDGE

Stephan Prinzkosky

Stephan Prinzkosky

Scheer E2E AG
Geschäftsleitung
Lautengartenstrasse 12
CH-4052 Basel

T +41 61 27097-10
Kontakt