Vermeidung von Downtime

Downtime vermeiden

Die E2E BRIDGE unterstützt ihr Operations-Team mit einer leistungsstarken Console, die eine hohe Verfügbarkeit der Services sicherstellt und so Downtime Zeiten minimiert.

Kein Single Point of Failure

Die Architektur unserer Lösungen besteht nicht aus einem Monolithen sondern aus einzelnen, unabhängigen Services, die jeweils im eigenen Prozessraum ausgeführt werden. Das bedeutet, dass eine (unvorhergesehene) Terminierung eines Services immer nur diesen Service betrifft – nie das Gesamtsystem. Dadurch erreichen wir eine extrem hohe Stabiltät der Gesamtlösung und eine Vermeidung des „single point of failure“.

scheer_e2e_kachel_downtime_speed

Überwachung und Automatic Restart

Der Zustand jedes Service wird laufend überwacht. Die E2E Console bietet auf einen Blick eine Übersicht aller laufenden Services sowie deren aktuellen Status:

vermeidung-downtime1
vermeidung-downtime2

Via E2E Console lässt sich die „Automatic Restart“ Option für jeden Service aktivieren. Mit dieser Option startet der Service automatisch, nachdem er durch ein außergewöhnliches Ereignis beendet wurde (z.B.  „Out of memory“, System-Crash o. ä.).

Die „Automatic Restart“ Funktion ist dabei intelligent und überwacht, ob der Service nach dem Neustart eine Mindestdauer „lebt“, ansonsten schaltet sie sich nach einer definierten Anzahl von Restart-Versuchen mit einer entsprechenden Meldung ab, die dann unser Monitoring erreicht.

vermeidung-downtime3

Intelligente Alarm Meldungen

Selbstverständlich sollten die Ursachen einer Downtime analysiert werden. Jede Terminierung eines Service, jede vom Service nicht behandelte Exception sowie jede vom Service als „Error“ geloggte Meldung, wird vom E2E Monitoring aufgefangen und via Email an Ihr Operations-Team geschickt. Zusätzlich kann auch automatisch ein JIRA-Ticket angelegt werden. Im zugehörigen UI kann dann für jeden Ausnahmezustand anhand seiner Kennung definiert werden, wie und wie oft dieser gemeldet werden soll. Bei einem sich wiederholenden Datenfehler zum Beispiel kann die entsprechende Email gleich an die Fachabteilung gehen mit dem eingepflegten Kommentar „bitte Währung bei dem Artikel auf EUR umstellen und erneut schicken“. Richtig eingestellt, lassen sich mit Hilfe des Monitorings Probleme schon im Operations-Team erkennen, bevor die Fachabteilung etwas merkt (und schlimmstenfalls noch weitere Stunden falsche Daten schickt, die später alle mühsam bereinigt werden müssen).

bild-vermeidung-von-downtime-4
bild-vermeidung-von-downtime-5

Erfahren Sie mehr zum Thema Speed:

scheer_e2e_kachel_ausfuehrgeschwindigkeit_speed

Hohe Ausführungsgeschwindigkeit

Die im Modell verwendeten Komponenten und Adapter laufen nativ und damit hoch performant

> mehr

scheer_e2e_kachel_bausteine_speed

Vorgefertigte Bausteine

Vordefnierte Prozesse und wiederverwendbare Lösungsbausteine für die häufigsten Integrations-Szenarien.

> mehr

Erfahren Sie mehr über die Stäken von E2E BRDIGE:

stephan-neues-bild

Stephan Prinzkosky

Scheer E2E AG
Geschäftsleitung
Lautengartenstrasse 12
CH-4052 Basel

T +41 61 27097-10
Kontakt